Das Wetter

Das Wetter ist der unberechenbarste Faktor einer Hochzeit und genau deshalb sollte man diesen sehr gelassen nehmen. Leichter gesagt als getan. Als es 2 Wochen vor unserer Februarhochzeit knapp 20 Grad hatte, kamen bei uns auch die Hoffnungen hoch die Agape im Freien stattfinden zu lassen. Nach einem Kälteeinbruch 4 Tage vor unserer Hochzeit und einem Schneegestöber am Tag unserer standesamtlichen Hochzeit, wurden diese Wünsche schnell wieder beseitigt.

Nach jedem Schneesturm kommt auch wieder Sonnenschein – so wie bei unserer standesamtlichen Trauung – 2 Stunden nach dem Schneegestöber.

Überlegt euch immer Plan B, wenn ihr Aktivitäten im Freien plant, damit ihr auch eine Alternative im Inneren habt – und dann lasst euch auf eurer Hochzeit feiern.

Hier hat es eine halbe Stunde zuvor geregnet und nur dadurch kam der Bodennebel heraus.

Und als Hochzeitsfotografen können wir euch versprechen, dass wir noch nie ohne Bilder nach Hause gegangen sind nur weil es geregnet hat 🙂

Deine Wünsche für unseren Podcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?